JGA: Jasmin. Gina. Anna.

Filmplakat © siehe Verleih
(JGA: Jasmin. Gina. Anna.)
Deutschlans, 2021

Genre: Komödie
Bundesstart: 24. 03. 2022
Länge: 119 Min.
FSK: ab 12 Jahren
Verleih / Copyright: © 2022 LEONINE Distribution GmbH

STAB

Darsteller: Luise Heyer (Jasmin), Taneshia Abt (Gina), Teresa Rizos (Anna), Dimitrij Schaad (Tim), Axel Stein (Stefan), Trystan Pütter (Simon), Arnel Taci (Django), Julia Hartmann (Helena), Josep Maria Riera (Striper Alberto), Julian Felix (Martin), Angelo Borer (Pfarrer), Norbert Ortner (Lukas), Fritz Lordick (Barkeeper), u.v.a.

Regie: Alireza Golafshan
INHALT

JGA: Jasmin (Luise Heyer), Gina (Taneshia Abt) und Anna (Teresa Rizos) hatten sich auf den geplanten Ibiza-Trip gefreut. Mal wieder ein Junggesellinnenabschied, wieder eine Freundin, die sich ins Familienleben verabschiedet.

Doch diesmal sagen nicht nur die meisten Freundinnen wegen verschnupfter Kids ab, sondern sogar die Braut selbst, denn auch sie ist jetzt schwanger. Die drei übrig gebliebenen Singles geben sich jedoch nicht geschlagen: sie halten am JGA-Plan fest – auch ohne Braut.

Aber das vermeintlich sorgenfreie Ibiza wird für Jasmin zum Problem, denn dort läuft sie ausgerechnet in die Arme von ihrem nie vergessenen Ex-Freund, der mit seiner Entourage ebenfalls JGA feiert.

Um sich nicht die Blöße zu geben, spielt sie von da an die zukünftige Braut. So nehmen die Wirrungen ihren Lauf und Jasmins Reise zu sich selbst beginnt ...
Szenenbild © siehe Verleih
Szenenbild © siehe Verleih
Szenenbild © siehe Verleih
Szenenbilder © siehe oben: "Verleih / Copyright"
INFO

"JGA: Jasmin. Gina. Anna." erzählt intelligent, voller Humor und mit großartigem Dialogwitz von Freundschaft und dem Abschied vom Single-Dasein. Es geht um das Akzeptieren und Annehmen von Veränderungen – doch was, wenn um einen herum alle heiraten und in die neue Lebensphase abtauchen, man selbst aber nur vom Spielfeldrand aus zuschauen darf? Der authentisch-frische Cast lädt mit "JGA: Jasmin. Gina. Anna." zu einer großen Kinokomödie ein. Regie führt Alireza Golafshan, der für seine Erfolgskomödie "Die Goldfische" von 2019 mit u.a. dem Bayerischer Filmpreis "Beste Nachwuchsregie" und dem "BUNTE New Faces Award" als Bester Debütfilm ausgezeichnet wurde. Alireza Golafshan schrieb auch das Drehbuch für "JGA: Jasmin. Gina. Anna.". Für die Besetzung zeichnet Casting Direktorin Daniela Tolkien ("Das perfekte Geheimnis", "Willkommen bei den Hartmanns") verantwortlich. Mit Luise Heyer (TV-Serie "Dark"), Taneshia Abt ("Nightlife"), Teresa Rizos ("Irre sind männlich"), Dimitrij Schaad ("Die Känguru-Chroniken") und Axel Stein ("Die Goldfische", TV-Serie "Hausmeister Krause").

JGA: Jasmin. Gina. Anna. - Trailer