Szenenbild © siehe Verleih

Szenenbild © siehe Verleih

Szenenbild © siehe Verleih

Szenenbild © siehe Verleih

Szenenbild © siehe Verleih

Szenenbild © siehe Verleih

Szenenbild © siehe Verleih

Szenenbild © siehe Verleih

Szenenbild © siehe Verleih

Szenenbild © siehe Verleih

Körper und Seele

Filmplakat © siehe Verleih
(On Body and Soul / Teströl és lélekröl)
Ungarn, 2017

Genre: Drama / Romance
Bundesstart: 21. 09. 2017
Länge: 116 Min.
FSK: ab 12 Jahren
Verleih / Copyright: © 2017 Alamode Film / © 2017 Die FILMAgentinnen Gamke + Weber GBR

STAB

Darsteller: Alexandra Borbély (Maria), Géza Morcsányi (Endre), Réka Tenki (Klára), Zoltán Schneider (Jeno), Ervin Nagy (Sándor), Itala Békés (Zsóka, die Putzfrau), Tamás Jordán (Márias Therapeut), Éva Bata (Jenos Frau), Pál Mácsai (Detektiv), u.v.a.

Regie: Ildikó Enyedi

INHALT

Die introvertierte Maria (Alexandra Borbély) und ihr neuer Kollege Endre (Géza Morcsányi) stellen durch einen Zufall fest, dass sie Nacht für Nacht denselben Traum teilen.

Verwirrt und erstaunt über diese intime Verbindung suchen die beiden zaghaft auch tagsüber die Nähe des anderen ...

INFO

Der Berlinale-Gewinner "Körper und Seele" ("Goldener Bär" bei der 67. Berlinale, 2017) erzählt die außergewöhnliche Liebesgeschichte zweier verletzter Seelen in einer kunstvollen Bildsprache und mit einem feinsinnig-lakonischen Humor. Die beiden Hauptdarsteller beeindrucken mit ihrem zarten und zugleich intensiven Spiel. "Körper und Seele" ist ein magisches Arthouse-Highlight, das nicht nur die Berlinale-Jury überzeugte, sondern auch zum Publikumsliebling des Festivals avancierte. Regisseurin Ildikó Enyedi wurde 1955 in Budapest geboren und begann ihre Karriere als Konzept- und Medienkünstlerin und wandte sich später als Regisseurin und Drehbuchautorin sowohl dem Kurz- als auch dem Spielfilm zu. Für ihre Arbeiten gewann sie über 40 internationale Preise. Ihr Film "My 20th Century" von 1989 wurde unter die besten ungarischen Filme aller Zeiten gewählt.

Körper und Seele - Trailer