Wunderschön

Filmplakat © siehe Verleih
(Wunderschön)
Deutschland, 2020

Genre: Komödie / Drama
Bundesstart: 17. 12. 2020
Länge: 132 Min.
FSK: ab 6 Jahren
Verleih / Copyright:  © 2020 Warner Bros. Entertainment GmbH

STAB

Darsteller: Emilia Schüle (Julie Abeck), Martina Gedeck (Frauke Abeck, Julies Mutter), Nora Tschirner (Vicky), Joachim Król (Wolfgang Abeck, Julies Vater), Friedrich Mücke (Milan), Karoline Herfurth (Sonja), Maximilian Brückner (Franz), Dilara Aylin Ziem (Leyla), Sarah Bauerett (Khatarina), Thelma Buabeng (Heidi), Marlene Burow (Natasha), u.v.a.

Regie: Karoline Herfurth
INHALT

Da ist Frauke (Martina Gedeck), die sich "kurz vor der 60" nicht mehr begehrenswert findet, während ihr pensionierter Mann Wolfi (Joachim Król) ohne Arbeit nicht weiß, wohin mit sich. Ihre Tochter Julie (Emilia Schüle) will als Model endlich den Durchbruch schaffen und versucht verbissen, ihren Körper in das Schönheitsideal der Branche zu pressen.

Das verfolgt wiederum Schülerin Leyla (Dilara Aylin Ziem), die überzeugt ist, mit Julies Aussehen ein besseres Leben führen zu können, und selbst keinen Bezug zu sich findet. Auch Julies Schwägerin Sonja (Karoline Herfurth) hat mit ihrem Körper zu kämpfen, der nach zwei Schwangerschaften zum Ausdruck einer Lebenskrise wird. Ihr Mann Milan (Friedrich Mücke) hat dabei nicht im Blick, welchen Druck sie sich als junge Mutter auferlegt.

Das ist wiederum für Sonjas beste Freundin Vicky(Nora Tschirner) keine große Überraschung, ist sie doch überzeugt davon, dass Frauen und Männer nicht und niemals gleichberechtigt auf Augenhöhe zusammenfinden werden, zumindest nicht in der Liebe. Ihr neuer Kollege Franz (Maximilian Brückner) würde sie allerdings gern vom Gegenteil überzeugen ...
Szenenbild © siehe Verleih
Szenenbild © siehe Verleih
Szenenbild © siehe Verleih
Szenenbild © siehe Verleih
Szenenbilder © siehe oben: "Verleih / Copyright"
INFO

Einem Idealbild nachzueifern kennt fast jeder von uns. Mütter, Töchter, Männer, Alt und Jung stecken im permanenten Optimierungswahn. "Wunderschön" erzählt ihre Geschichten - ein Film nah am Leben, ehrlich und hoffnungsvoll. Nach "SMS für dich" und "Sweethearts" beweist Autorin, Regisseurin und Hauptdarstellerin Karoline Herfurth ("Das perfekte Geheimnis", "SMS für dich") mit "Wunderschön" erneut, dass sie sowohl vor als auch hinter der Kamera die Herzen der Zuschauer erobern kann. Zu ihrem starken Ensemble gehören Neuentdeckung Dilara Aylin Ziem, Emilia Schüle ("High Society", "Hello Again – Ein Tag für immer"), Nora Tschirner ("Embrace – Du bist schön", "Keinohrhasen") und Martina Gedeck ("Ich bin dann mal weg", "Die Wand"). Sie stellen zusammen mit Karoline Herfurth das Frausein an sich auf den Prüfstand. In den nicht weniger wichtigen Männerrollen stehen Friedrich Mücke ("SMS für dich", "Ballon"), Maximilian Brückner ("Das schönste Paar", TV-Serie "Hindafing") und Joachim Król ("Der bewegte Mann", "Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm") vor der Kamera von Daniel Gottschalk ("Sweethearts", "Vier gegen die Bank"). Das Drehbuch schrieben Lena Stahl ("Mein Sohn"), Monika Fäßler ("Sweethearts") und Karoline Herfurth.

Wunderschön - Trailer